>>Projektförderungen, >>Ausschreibungen & Preise, >>Wettbewerbe

SLO

PROJEKTFÖRDERUNGEN UND AUSSCHREIBUNGEN
PUNKTUELLE FÖRDERUNGEN
Kompositionswettbewerb 2017 für Klavier, Violine und Violoncello

Bereich: Die Kunst Uni Graz (KUG) schreibt einen Wettbewerb für Komposition aus. Einzureichen ist eine Komposition für Trio für Klavier, Violine und Violoncello.
Deadline: Frist für Einreichung: 28.2.2017 (Datum Poststempel oder e-mail)
Einreichkriterien:
– Der Wettbewerb ist öffentlich und KomponistInnen aller Nationen zugänglich.
– Altersgrenze 38 Jahre (d.h. geboren nach dem 1.3.1978)
– Das Werk darf weder bereits für eine Uraufführung angenommen, noch öffentlich aufgeführt, prämiert oder verlegt worden sein.
– Spieldauer: max. 15 Minuten
Weitere Infos: Die Kunst Uni Graz (KUG)

Stadtschreiberin/Stadtschreiber der Stadt Graz 2017/2018

Bereich: Die Stadt Graz vergibt ein Literaturstipendium „Grazer Stadtschreiber/Stadtschreiberin“. Der Zeitrahmen ist der 1.9.2017 bis 31.8.2018. Ziel ist die Förderung von Literaten/Literatinnen, die in ihren Arbeiten Innovationsfähigkeit und Gegenwartsbezug, ästhetische und sprachliche Qualität, Authentizität und künstlerische Eigenständigkeit beweisen.
Einreichfrist: 31.3.2017 (Datum des Poststempels)
Zeitrahmen: September 2017 bis August 2018
Voraussetzungen / AntragstellerInnen: • Kulturelle und sprachliche Affinität zu Graz
• Grundkenntnisse der deutschen Sprache sind wünschenswert, sind aber kein Entscheidungskriterium.
• Mindestens eine selbstständige literarische Publikation (nicht im Eigenverlag) oder fünf unselbstständige Publikationen in Zeitschriften oder Anthologien oder zwei gesendete oder gedruckte Hörspiele oder ein im Theater aufgeführtes oder gedrucktes Bühnenstück
Weitere Kriterien: siehe hier .
Weitere Infos / Antragsformulare: Kultur Graz .

Übersetzungsförderung und Übersetzungskostenzuschuss des Bundeskanzleramtes:

Übersetzungsförderung: Das österreichische Bundeskanzleramt bietet für Übersetzer, die die Übersetzung von Werken vor allem zeitgenössischer österreichischer Autorinnen und Autoren im Bereich Belletristik in eine Fremdsprache gemacht haben, eine sogenannte „Übersetzungsförderung“ an. Dabei handelt es sich um eine Auszeichnung (Prämie) für eine besonders gelungene Übersetzung eines Werkes der zeitgenössischen österreichischen Belletristik.
Voraussetzungen / Fristen: Die Übersetzung sollte nicht älter als 5 Jahre sein und muss in Buchform vorliegen. Einreichschluss: 31. Juli des Jahres. Über diese Auszeichnung bzw. Prämierung wird einmal jährlich im Spätherbst im Rahmen einer Jurysitzung entschieden.
Infos: Bundeskanzleramt – Kunst und Kultur

LAUFENDE FÖRDERUNGEN
Direkte Förderungen des ÖKFs

Anfragen bezüglich Förderungen können direkt an das ÖKF gestellt werden. Voraussetzungen sind ein konkreter Österreichbezug und eine Durchführung des Projekts/der Veranstaltung in Slowenien. Neben bilateralen Schwerpunkten legen wir bei der Auswahl von Kooperationsprojekten besonderes Augenmerk auf Themen, die von europäischer und globaler Relevanz sind und Nachhaltigkeit versprechen.
Gleichzeitig gibt es jedes Jahr thematische Schwerpunkte, die Sie unter “Aktuelle Themen“ finden.

Grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen Slowenien und Österreich: SI-AT

Programmzeitraum 2014 – 2020

Für grenzüberschreitende Projekte im Bereich Wirtschaft, Soziales (inkl. Bildung und Kultur) und Umweltpolitik können Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) (ehemals INTERREG Projekte) beantragt werden.
Ziele sind eine nachhaltige territoriale Entwicklung, Steigerung der interregionalen Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch.
Programmgebiete in Slowenien: Gorenjska, Koroška, Savinjska, Podravska, Pomurska in Osrednjeslovenska; in Österreich: Oststeiermark, West- und Südsteiermark, Graz, Obersteiermark-Ost, Obersteiermark West, Klagenfurt-Villach, Unterkärnten, Oberkärnten und Südburgenland.
Antragsteller können sowohl aus Österreich als auch aus Slowenien kommen.
> mehr dazu

Übersetzungskostenzuschuss des Bundeskanzleramtes:

Übersetzungskostenzuschuss: Das Bundeskanzleramt bietet auch eine klassische Förderung in Form eines Zuschusses zu den Übersetzungskosten, den ausländische Verlage mittels Antragsformular beantragen können.
Voraussetzungen / Fristen: Der Antrag sollte möglichst vollständig (Förderungsantrag, Kostenplan, Lizenz- und Übersetzungsvertrag, Lebenslauf und Werkliste des/der Übersetzenden) vor der Drucklegung der Übersetzung an die Literaturabteilung des Bundeskanzleramtes gerichtet werden.
Infos: Bundeskanzleramt – Kunst und Kultur