>>Projektförderungen, >>Ausschreibungen & Preise, >>Wettbewerbe

SLO

PROJEKTFÖRDERUNGEN UND AUSSCHREIBUNGEN
AUSSCHREIBUNGEN UND PREISE
WETTBEWERBE
Ausschreibung Internationaler Mozart Wettbewerb 2018 – Streichquartett

Bereich: Der 13. Internationale Mozartwettbewerb wird von der Universität Mozarteum Salzburg in der Zeit vom 2. bis 15. Februar 2018 ausgetragen.
Die Sparte Streichquartett findet vom 2. bis 8. Februar 2018 statt.
Einreichfrist: 15.08.2017
Voraussetzungen / AntragstellerInnen:
– Zur Teilnahme berechtigt sind Musikerinnen und Musiker aller Nationen.
– Die Mitglieder dürfen nicht älter als 35 Jahre sein, das Gesamtalter des Ensembles darf jedoch 120 Jahre nicht überschreiten.
Weitere Infos / Anmeldeformulare: Mozarteum Salzburg – Ausschreibung und Mozarteum Salzburg – Ausschreibung für Streichquartette
Die BewerberInnen werden gebeten, sich ausschließlich mit dem im Internet verfügbarem Formular anzumelden.

Ausschreibung Internationaler Mozart Wettbewerb 2018 – Gesang

Bereich: Der 13. Internationale Mozartwettbewerb wird von der Universität Mozarteum Salzburg in der Zeit vom 2. bis 15. Februar 2018 ausgetragen.
Die Sparte Gesang findet vom 9. bis 15. Februar 2018 statt.
Einreichfrist: 15.08.2017
Voraussetzungen / AntragstellerInnen::
– Zur Teilnahme berechtigt sind Musikerinnen und Musiker aller Nationen.
– Zur Teilnahme berechtigt sind junge Sängerinnen und Sänger des Jahrgangs 1986 und jünger.
Weitere Infos / Anmeldeformulare: Mozarteum Salzburg – Ausschreibung und Mozarteum Salzburg – Ausschreibung für Gesang
Die BewerberInnen werden gebeten, sich ausschließlich mit dem im Internet verfügbarem Formular anzumelden.


Graz – 5. Internationaler Béla Bartók Klavierwettbewerb

Bereich: Béla Bartók Internationale Musikgesellschaft organisiert in Zusammenarbeit mit Johann-Joseph-Fux-Konservatorium Graz den internationalen Klavierwettbewerb. Der Wettbewerb wird in verschiedenen Altersgruppen durchgeführt. Für die Einteilung in die jeweilige Altersgruppe gilt der Stichtag 01. 01. 2017.
Frist für Einreichung:: 30.09. 2017
Zeitrahmen: 14. – 19. november 2017
Repertoire-Anforderungen: Pflicht sind je ein Werk aus dem Schaffen von Béla Bartól und der Wiener Klassiker (Haydn, Mozart, Beethoven oder Schubert).
Weitere Repertoirepunkte aus verschiedenen Epochen bleiben der Wahl des Teilnehmers/der Teilnehmerin überlassen
Weitere Infos und Anmeldungsformulare: Wettbewerb Béla Bartók – Ausschreibung und Béla Bartók

LAUFENDE FÖRDERUNGEN
Direkte Förderungen des ÖKFs

Anfragen bezüglich Förderungen können direkt an das ÖKF gestellt werden. Voraussetzungen sind ein konkreter Österreichbezug und eine Durchführung des Projekts/der Veranstaltung in Slowenien. Neben bilateralen Schwerpunkten legen wir bei der Auswahl von Kooperationsprojekten besonderes Augenmerk auf Themen, die von europäischer und globaler Relevanz sind und Nachhaltigkeit versprechen.
Gleichzeitig gibt es jedes Jahr thematische Schwerpunkte, die Sie unter “Aktuelle Themen“ finden.

Grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen Slowenien und Österreich: SI-AT

Programmzeitraum 2014 – 2020

Für grenzüberschreitende Projekte im Bereich Wirtschaft, Soziales (inkl. Bildung und Kultur) und Umweltpolitik können Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) (ehemals INTERREG Projekte) beantragt werden.
Ziele sind eine nachhaltige territoriale Entwicklung, Steigerung der interregionalen Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch.
Programmgebiete in Slowenien: Gorenjska, Koroška, Savinjska, Podravska, Pomurska in Osrednjeslovenska; in Österreich: Oststeiermark, West- und Südsteiermark, Graz, Obersteiermark-Ost, Obersteiermark West, Klagenfurt-Villach, Unterkärnten, Oberkärnten und Südburgenland.
Antragsteller können sowohl aus Österreich als auch aus Slowenien kommen.
> mehr dazu

Übersetzungskostenzuschuss des Bundeskanzleramtes:

Übersetzungskostenzuschuss: Das Bundeskanzleramt bietet auch eine klassische Förderung in Form eines Zuschusses zu den Übersetzungskosten, den ausländische Verlage mittels Antragsformular beantragen können.
Voraussetzungen / Fristen: Der Antrag sollte möglichst vollständig (Förderungsantrag, Kostenplan, Lizenz- und Übersetzungsvertrag, Lebenslauf und Werkliste des/der Übersetzenden) vor der Drucklegung der Übersetzung an die Literaturabteilung des Bundeskanzleramtes gerichtet werden.
Infos: Bundeskanzleramt – Kunst und Kultur